Zurück zur Übersicht

Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Haus: Was sind die Folgen und was kann man dagegen tun?

08/11/2021
Vermeidung von Feuchtigkeitsproblemen

Die relative Luftfeuchtigkeit im Haus ist das Verhältnis zwischen dem prozentualen Anteil des Wasserdampfes in der Luft und der maximalen Menge an Feuchtigkeit, welche die Luft aufnehmen kann. Die Luftfeuchtigkeit im Haus wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst, z. B. von unseren täglichen Aktivitäten. Kochen, Waschen, Bügeln und sogar unsere Atmung tragen zur Luftfeuchtigkeit in der Wohnung bei. Darüber hinaus spielen die verwendeten Baumaterialien und die Belüftung eine wesentliche Rolle für die relative Luftfeuchtigkeit im Haus.

Die ideale Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung liegt im Durchschnitt zwischen 40 % und 60 %. Eine zu feuchte oder zu trockene Raumluft kann zahlreiche Folgen für Ihr Zuhause und Ihre Gesundheit haben.

Hygrometer zum Messen der Luftfeuchtigkeit

Der Einfluss der Jahreszeiten auf die relative Luftfeuchtigkeit im Haus

Die ideale relative Luftfeuchtigkeit im Winter entspricht nicht dem empfohlenen Wert in den anderen Jahreszeiten. Der Unterschied ist auf die höhere Luftfeuchtigkeit der Außenluft und die niedrigeren Temperaturen im Vergleich zu den Sommermonaten zurückzuführen.

Für den Winter empfehlen wir eine Luftfeuchtigkeit im Haus zwischen 30 % und 50 %. Wenn es draußen kälter wird und Sie Ihre Heizung einschalten, wird die Luftfeuchtigkeit im Haus auf 30 % sinken. Wenn Sie die Heizung wieder ausschalten, steigt sie wieder an. Sie sind sich nicht sicher, wie hoch die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus ist? Ein Hygrometer ist ein praktisches Instrument, mit dem Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus jeden Tag verfolgen können.

Die Folgen einer zu hohen Luftfeuchtigkeit im Haus

Eine Luftfeuchtigkeit von über 60 % wird nicht sofort zum Problem. Es gibt zahlreiche Faktoren, die zu einem vorübergehenden Anstieg der Luftfeuchtigkeit führen können: die Außenluft, das Trocknen von Wäsche, viel Kochen oder die Anwesenheit von Besuchern.

Wir empfehlen jedoch, die Luftfeuchtigkeit im Haus genau zu beobachten. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit über einen längeren Zeitraum kann sich nämlich stark auf Ihre Lebensqualität auswirken. Und das sind die Folgen:

Die Folgen einer zu hohen Luftfeuchtigkeit für Ihr Zuhause

Eine dauerhaft zu hohe Luftfeuchtigkeit kann für Ihr Zuhause sehr schädlich sein. Sie kann mehrere unangenehme Folgen haben, wie z. B.:

  • Unangenehmer, muffiger Geruch
  • Feuchtigkeitsflecken an den Wänden
  • Auftreten von Schimmel 
  • Holzfäule, die dazu führt, dass Türen klemmen
  • Vorkommen von Schädlingen wie Silberfischchen, Holzwürmern und Kakerlaken
  • Kondensation

Wenn Sie eine oder mehrere der oben genannten Folgen erkennen, fragen Sie sich, wie hoch die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus ist. Je schneller Sie reagieren, desto schneller wird das Problem gelöst. Denn eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung kann im Laufe der Zeit zu einem schwerwiegenderen und schwerer zu bekämpfenden Feuchtigkeitsproblem führen. Vermeiden Sie, dass dieses Problem den Wert Ihres Hauses mindert, und nehmen Sie die Sache in die Hand. Fordern Sie Ihr Gratisgutachten bei Murprotec an und überwinden Sie das Feuchtigkeitsproblem.

Kondensation am Fenster

Die Folgen einer zu hohen Luftfeuchtigkeit im Haus für Ihre Gesundheit

Neben den Folgen für Ihr Zuhause sind auch die Auswirkungen auf die Gesundheit nicht zu vernachlässigen. Das Alltagsleben in einer zu feuchten Wohnung kann zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen, wie z. B.:

  • Allergien
  • Asthma
  • Atemwegsbeschwerden
  • Schlafstörungen durch zu hohe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer
  • Mehr Schmerzen, z. B. bei Rheuma und Arthritis


Gesundheitliche Probleme, die durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Haus, ein Feuchtigkeitsproblem oder die sichtbaren Folgen von Feuchtigkeit in der Wohnung verursacht werden, können in jedem Alter auftreten. Dennoch sind Kinder und ältere Menschen anfälliger dafür.

Kind mit Asthma

Tipps zur Verringerung der Luftfeuchtigkeit im Haus

Gründe genug, für eine gute Raumluftqualität für Sie und Ihre Familie zu sorgen Es gibt eine ganze Reihe von Dingen, die Sie selbst tun können, um mit der zu hohen Luftfeuchtigkeit fertig zu werden. Wir haben Ihnen eine Liste zusammengestellt.

Tipp 1: Besorgen Sie sich ein paar Pflanzen, die Feuchtigkeit absorbieren.

In der Regel sorgen Pflanzen für eine bessere Luftqualität und eine gesündere Luftfeuchtigkeit im Haus. Sie können jedoch einige Pflanzen auswählen, die besonders gut Feuchtigkeit absorbieren. So eignen sich beispielsweise Aloe Vera, Sanseveria, Spathiphyllum, Chlorophytum comosum sowie Farne hervorragend zum Absorbieren von Feuchtigkeit. Stellen Sie sie ins Wohnzimmer, in die Küche, ins Badezimmer oder auch ins Schlafzimmer.

Feuchtigkeit absorbierende Aloe-vera-Pflanze

Tipp 2: Kochen Sie nach Möglichkeit mit geschlossenen Töpfen und eingeschalteter Dunstabzugshaube.

Es mag eine Kleinigkeit sein, aber jeder kleine Handgriff hilft, Feuchtigkeit zu vermeiden. In dieser Hinsicht ist Ihre Küche von entscheidender Bedeutung, da Sie dort viel Feuchtigkeit durch Wasserdampf erzeugen. Denken Sie zum Beispiel an die Zubereitung von Speisen oder den Geschirrspüler. Benutzen Sie immer Ihre Dunstabzugshaube, selbst für ein einfaches gekochtes Ei. Verwenden Sie am besten einen Deckel für Ihre Töpfe, damit nicht zu viel Wasserdampf in den Raum entweicht und so die Luftfeuchtigkeit im Haus erhöht.

Dunstabzugshaube in der Küche

Tipp 3: Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung.

Öffnen Sie jeden Tag mindestens eine Viertelstunde lang die Fenster in den Schlafzimmern, um eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten. Im Durchschnitt verbringen Sie jede Nacht 8 Stunden in Ihrem Schlafzimmer, daher sollte die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer gut sein. Vor allem sollten Sie die von Natur aus feuchten Räume in Ihrer Wohnung lüften, z. B. das Badezimmer, die Waschküche, die Toilette und die Küche.

Offenes Fenster in einem Haus

Tipp 4: Erwägen Sie die Installation eines Luftbehandlungssystems.

Ein Luftbehandlungssystem sorgt für eine perfekte Luftqualität und Luftfeuchtigkeit im Haus. Durch die Anlage wird Ihr Zuhause den ganzen Tag über belüftet. Fragen Sie einen Spezialisten um Rat. Fordern Sie bei Murprotec ein Gratisgutachten über die am besten geeignete Luftbehandlung zur Verbesserung des Feuchtigkeitsgehalts im Haus an. Einer unserer Spezialisten besucht Sie kostenlos vor Ort und schlägt Ihnen eine individuelle Lösung für Ihr Haus vor.

Luftbehandlungssystem

Die Folgen einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit im Haus

Wenn die Luftfeuchtigkeit im Haus im Sommer unter 40 % oder im Winter unter 30 % liegt, bedeutet dies, dass die Raumluft zu trocken ist. Derart trockene Luft kann schwerwiegende Folgen für Ihr Haus und Ihre Gesundheit haben. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung lässt sich in der Regel an Kondensation an den Fenstern, feuchten Flecken an den Wänden oder der Decke und vielleicht sogar an Schimmel erkennen. Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit erkennt man z. B. an häufiger auftretender statischer Elektrizität oder an Rissen in den Anstrichen.

Messen ist Wissen. Sie können sich zwar auf Ihr Bauchgefühl verlassen, aber wenn Sie es wirklich genau wissen wollen, sollten Sie sich ein analoges oder digitales Hygrometer kaufen. So wissen Sie mit Sicherheit, ob die Luft in Ihrem Haus zu trocken ist, und Sie können rechtzeitig eingreifen, wenn die Luftfeuchtigkeit im Haus über einen längeren Zeitraum zu niedrig ist. Außerdem vermeiden Sie so viele unangenehme Folgen.

  • Gerissenes Holz, sowohl am Boden als auch an den Möbeln
  • Risse in den Anstrichen
  • Höhere Anfälligkeit für Erkältungen und Viren
  • Trockene Haut und Haare
  • Kopfschmerzen

Tipps zur Steigerung der Luftfeuchtigkeit im Haus

Es gibt auch einige praktische Tipps, wie Sie die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus steigern können.

Tipp 1: Erzeugen Sie eine natürliche Verdunstung.

Nehmen Sie einen Behälter oder eine Schüssel, füllen Sie sie mit Wasser und stellen Sie sie auf den Heizkörper. Die Hitze übernimmt die Arbeit und führt dazu, dass das Wasser verdunstet und die relative Luftfeuchtigkeit im Haus wieder ansteigt.

Katze auf der Heizung

Tipp 2: Ziehen Sie die Anschaffung eines Luftbefeuchters in Betracht. 

Wenn die Luftfeuchtigkeit im Haus trotz Ihrer Versuche, eine natürliche Verdunstung zu erzeugen, nicht steigt, ist es an der Zeit, die Anschaffung eines Luftbefeuchters in Betracht zu ziehen, um die Luftfeuchtigkeit im Haus wiederherzustellen.

Tipp 3: Schalten Sie die Heizung rechtzeitig aus.

Besonders im Winter ist die Heizung für eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit verantwortlich. In dem Maße, in dem wir die Raumluft erwärmen, sinkt die Luftfeuchtigkeit im Haus. Schalten Sie die Heizung also aus, wenn Sie sie nicht brauchen, damit die Luftfeuchtigkeit im Haus nicht noch weiter sinkt.

Heizungsanlage

Tipp 4: Öffnen Sie Ihren Geschirrspüler.

Wenn der Geschirrspüler gerade seinen Spülgang beendet hat und die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zu niedrig ist, können Sie den Geschirrspüler sofort öffnen, damit der Dampf in den Raum entweichen kann.

Offener Geschirrspüler

Lassen Sie sich von einem Fachmann beraten, um die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus zu verbessern.

Wenn die Luftfeuchtigkeit über einen längeren Zeitraum zu hoch oder zu niedrig ist, sollten Sie nicht tatenlos zusehen. Nutzen Sie unsere praktischen Tipps und versuchen Sie, die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus selbst zu verbessern. Wenn Sie keinen oder nur einen geringen Unterschied feststellen können, wenden Sie sich an unsere Spezialisten. Wir sorgen dafür, dass Sie dauerhaft von zu hoher Luftfeuchtigkeit und Feuchtigkeit befreit werden.

Artikel teilen über
Vermeidung von Feuchtigkeitsproblemen

Kategorien

  • Behandlung von Feuchtigkeit
  • Feuchtigkeit im Haus
  • Feuchtigkeitsbehandlung
  • Gesundes Wohnen
  • Tipps & Tricks

Kürzlich erschienene Artikel

Schlüsselbegriffe

Bauen und Renovieren
Behandlung von Feuchtigkeit
Belüftung
DIY
Dichtigkeit unter dem Boden
Eindringendes Wasser
Fassadenimprägnierung
Feuchtigkeit im Badezimmer
Feuchtigkeit in den Wänden
Feuchtigkeitsbehandlung
Ihre Gesundheit
Kondensation
Salpeter
Schimmel
Vermeidung von Feuchtigkeitsproblemen
Wände einspritzen

Ein Feuchtigkeitsproblem in Ihrem Haus?

Verlassen Sie sich auf einen Feuchtigkeitsexperten von Murprotec, um jedes Feuchtigkeitsproblem endgültig zu lösen.
Füllen Sie unser Formular aus und wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Oder rufen Sie an unter 26 31 02 01.

Murprotec verfügt über mehr als 65 Jahre Erfahrung in der Feuchtigkeitsbehandlung. Wir haben die Lösung für jedes Feuchtigkeitsproblem. Dafür garantieren wir.

Unsere Qualitätsgarantie
26 31 02 01
GRATISGUTACHTEN

Loading Een ogenblik geduld
De pagina wordt geladen
Loading
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website zu ermöglichen. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert und von den meisten Websites verwendet werden, um Ihr Weberlebnis individuell anpassen. Durch die fortgesetzte Nutzung unserer Webseite, ohne die Einstellungen zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Cookie-Richtlinie