Zurück zur Übersicht
Schimmel an der Wand selbst entfernen

Wie beseitigt man Schimmel im Haus?

08/11/2021
DIY Schimmel

Schimmel ist wahrscheinlich eines der letzten Dinge, die Sie an Ihren Wänden sehen möchten. Schimmelflecken in Ihrer Wohnung weisen nämlich auf das Vorhandensein von Feuchtigkeit hin. Diese Flecken sind unansehnlich, haben Folgen für Ihr Zuhause und können zu zahlreichen Gesundheitsproblemen führen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Schimmel zu entfernen, und Sie können sich auch selbst darum kümmern. Bevor Sie Schimmelpilze entfernen, ist es wichtig, deren Ursache zu kennen.

Wo und wie entsteht Schimmel?

Schimmelpilze bilden sich in der Regel an den Wänden von Feuchträumen, wie z. B. im Badezimmer und in der Küche. In diesen Räumen besteht ein höheres Risiko, dass sich Schimmel bildet, da Kondensation und Dampf bei hoher Luftfeuchtigkeit entstehen.

Es ist sehr wichtig, Schimmel zu entfernen, da diese Flecken auf lange Sicht giftig für Ihre Gesundheit sein können. Der Zeitpunkt ist gekommen, um den Schimmel zu entfernen.

Schimmel

Schimmelbeseitigung: Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen!

Schimmel selbst zu entfernen ist möglich, kann aber auch Risiken bergen. Schimmelpilze sind nämlich sehr giftig für Ihre Gesundheit. Achten Sie daher darauf, sich bei der Schimmelbeseitigung ausreichend zu schützen. Sie sollten auf jeden Fall eine Maske und Handschuhe tragen. Schützen Sie sich!

Wenn das Schimmelproblem zu groß ist oder Sie unter Allergien leiden, lassen Sie die Schimmelbeseitigung von einem Fachmann durchführen, um sich nicht selbst zu gefährden.

Schimmel von den Wänden entfernen: So gehen Sie vor!

Wenn Sie Schimmelflecken an Ihren Wänden beobachten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese loszuwerden.

Schimmel mit Soda entfernen

Die Beseitigung von Schimmel kann umweltfreundlich und kostengünstig sein. Mit Soda kommen Sie schon sehr weit.

Folgendes brauchen Sie, um Schimmel zu entfernen:

  • Einen Eimer
  • 6 Gramm Soda und 1 Liter Wasser
  • Eine Bürste oder Zahnbürste und einen Schwamm
 

Verwenden Sie eine harte Bürste oder einen Schwamm, um den Schimmel zu entfernen. Wenn sich auch in den Fugen Schimmel befindet, können Sie ihn leichter mit einer Zahnbürste entfernen. Tauchen Sie Ihre Bürste oder Ihren Schwamm in die Sodalösung und entfernen Sie den Schimmelfleck. Achten Sie auf die Schimmelpartikel, die beim Reinigen freigesetzt werden, denn sie sind sehr giftig für Ihre Gesundheit. Lassen Sie sich daher Zeit und überstürzen Sie nichts.

Achtung!

Tragen Sie bei der Schimmelbeseitigung stets eine Maske und Handschuhe.

Schimmel von den Wänden und der Decke entfernen

Schimmel mit Essig entfernen

Neben einer Sodalösung können Sie auch eine Essiglösung zur Schimmelbeseitigung verwenden. Wie Soda ist auch Essig sehr wirksam, um Schimmel von Ihren Wänden zu entfernen. Wenn Sie bereits versucht haben, Schimmel mit Essig und Wasser zu entfernen, der Schimmel aber nicht vollständig verschwunden ist, können Sie den Vorgang wiederholen, eventuell mit einer Kombination aus Essig und Soda.

Folgendes brauchen Sie, um Schimmel zu entfernen:

  • Einen Eimer
  • 300 ml Essigessenz und 200 ml Wasser
  • Eine Bürste oder Zahnbürste und einen Schwamm
  • Ein sauberes Tuch
 

Bereiten Sie Ihre Essiglösung vor und gehen Sie ausreichend vorsichtig vor, bevor Sie den Schimmel mit einer Bürste oder einem Schwamm entfernen. Lassen Sie die Mischung einige Stunden einwirken und wischen Sie sie dann mit einem sauberen Tuch ab. Sie können die Mischung auch mit einer Sprühflasche verteilen. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen.

Achtung!

Tragen Sie bei der Schimmelbeseitigung stets eine Maske und Handschuhe.

Schimmel mit Bleichmittel entfernen

Wenn Sie es mit hartnäckigem Schimmel zu tun haben, müssen Sie vielleicht zu schwerem Geschütz greifen: Bleichmittel.

Folgendes brauchen Sie, um Schimmel zu entfernen:

  • Einen Eimer
  • 25 ml Bleichmittel und 1 l Wasser
  • Einen Schwamm oder ein Tuch

Mischen Sie das Wasser und das Bleichmittel und verwenden Sie einen Schwamm oder ein Tuch, um den Schimmel zu entfernen. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie Schimmel über Ihrem Kopf entfernen, und achten Sie darauf, dass Sie niemals Bleichmittel in die Augen bekommen. Sorgen Sie immer für eine ausreichende Belüftung, wenn Sie mit Bleichmittel arbeiten, da es viele giftige Gase freisetzen kann. Diese Regel gilt grundsätzlich und ist auch wesentlich, um z. B. Schimmel in Zukunft zu verhindern: Lüften, immer wieder!

Achtung!

Tragen Sie bei der Schimmelbeseitigung stets eine Maske und Handschuhe.

Anti-Schimmel-Produkte

Heutzutage bieten viele Marken Anti-Schimmel-Produkte an. Wenn Sie eines dieser Produkte verwenden, halten Sie sich genau an die Gebrauchsanweisung auf der Verpackung.

Achtung!

Tragen Sie bei der Schimmelbeseitigung stets eine Maske und Handschuhe.

Schimmel von Textilien entfernen: So gehen Sie vor!

Wenn bestimmte Textilien, wie z. B. Vorhänge oder Bettwäsche, in direktem Kontakt mit schimmelbefallenen Wänden stehen, kann es passieren, dass sich der Schimmel auch auf Ihren Textilien befindet. Behandeln Sie Ihre Stoffe nicht mit Bleichmittel, sondern verwenden Sie diese Mischung, die heute nicht mehr wirklich geheim ist.

Bereiten Sie Ihre Textilien mit dieser Mischung gegen Schimmel vor, bevor Sie sie in die Waschmaschine geben.

Folgendes brauchen Sie, um Schimmel aus Textilien zu entfernen:

  • Zahnpasta
  • Backpulver
  • Zahnbürste
  • Waschmaschine
 

Haben Sie all diese Dinge zuhause? Dann können wir mit der Entfernung des Schimmels aus den Textilien beginnen.

  1. Mischen Sie die Zahnpasta mit einem kleinen Päckchen Backpulver.
  2. Geben Sie diese Mischung auf eine Zahnbürste.
  3. Reiben Sie die Mischung auf die Schimmelflecken.
  4. Lassen Sie sie einwirken.
  5. Geben Sie die Textilien in die Waschmaschine.

Achtung!

Tragen Sie bei der Schimmelbeseitigung stets eine Maske und Handschuhe.

Ist die Beseitigung von Schimmel im Haus ausreichend?

Auf diese Frage gibt es nur eine richtige Antwort. Nein. Das ist leider die Wahrheit. Die Beseitigung von Schimmel ist zwar unerlässlich, aber keine dauerhafte Lösung. Denn wenn wir den Schimmel entfernen, bekämpfen wir nicht die Ursache der Feuchtigkeit. Solange das Feuchtigkeitsproblem nicht an der Wurzel angegangen wird, wird der Schimmel nach einiger Zeit wieder auftreten.

Manchmal sind umfangreichere Arbeiten erforderlich oder das Gebäude weist einen Mangel auf, der behoben werden muss: eine wasserdichte Schicht auftragen, Risse schließen, das Grundstück entwässern, eine neue Dämmung vornehmen... Bei dieser Art von Arbeiten ist Genauigkeit entscheidend, um das Problem dauerhaft zu lösen und natürlich auch, um nicht noch mehr Probleme zu verursachen.

Daher sollten Sie so schnell wie möglich den Rat eines Spezialisten einholen. Die Arbeiten sind dann zwar umfangreicher, aber dafür endgültig. Langfristig ist diese Lösung billiger als hausgemachte Basteleien, die nicht an der Ursache des Problems ansetzen. Und je schneller ein Feuchtigkeitsproblem gelöst wird, desto geringer ist der Schaden!

Fordern Sie ein Gratisgutachten an.

Unsere Spezialisten kommen kostenfrei vor Ort, um die Ursache des Feuchtigkeitsproblems zu ermitteln. Der erste Schritt in Ihr feuchtigkeitsfreies und damit auch schimmelfreies Zuhause. Unsere Spezialisten von Murprotec machen Ihrem Feuchtigkeitsproblem dauerhaft ein Ende.

Fordern Sie Ihr Gratisgutachten an

Artikel teilen über
Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Gutachten an
Vielen Dank!

Sie haben ein Gratisgutachten für Ihr Feuchtigkeitsproblem angefordert.

Loading...
Oops!

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kürzlich erschienene Artikel

GRATISGUTACHTEN
Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Gutachten an
Vielen Dank!

Sie haben ein Gratisgutachten für Ihr Feuchtigkeitsproblem angefordert.

Loading...
Oops!

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Loading Een ogenblik geduld
De pagina wordt geladen
Loading
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website zu ermöglichen. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert und von den meisten Websites verwendet werden, um Ihr Weberlebnis individuell anpassen. Durch die fortgesetzte Nutzung unserer Webseite, ohne die Einstellungen zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Cookie-Richtlinie