ZurĂŒck zur Übersicht
Pilze im Haus

Pilze im Haus. Was jetzt?

31/05/2022
Folgen von Feuchtigkeit Pilze
Rostiger brauner Pilz von mehreren Metern GrĂ¶ĂŸe an der Trennwand zwischen Wand und Decke

Haben Sie irgendwo in Ihrem Haus einen Pilz entdeckt? Oder gar eine ganze Pilzfamilie? Das ist dann leider nur die Spitze des Eisbergs. Das Vorhandensein von Pilzen weist immer auf ein unverkennbares zugrunde liegendes Feuchtigkeitsproblem hin. Pilze können lange Zeit unbemerkt wachsen, bevor Sie sie tatsÀchlich bemerken, wÀhrend sie die StabilitÀt Ihres Hauses ernsthaft beeintrÀchtigen. Haben Sie einen Pilz bemerkt? Dann ist keine Zeit zu verlieren.

Wenden Sie sich an einen Feuchtigkeitsexperten, um Ihr Feuchtigkeitsproblem zu untersuchen und endgültig anzugehen. Denn allein das Entfernen des Pilzes wirkt wie ein Pflaster auf der Wunde. Unter dem Motto „Wissen ist Macht“ fassen wir die wichtigsten Fakten für Sie zusammen.

Welche Pilzarten gibt es?

Was ist der Hausschwamm?

Der Hausschwamm ist ein Pilz, der sich hauptsächlich von Holz und hier insbesondere von den harzigen Arten ernährt. Abhängig von der Umgebung, in der sich der Hausschwamm befindet, ist der Pilz im Dunkeln weiß oder im Licht braun. Diese Schwämme werden oft als die gefährlichsten Pilzarten angesehen.

Was ist der Kellerschwamm?

Der Kellerschwamm ist weniger aggressiv als der Hausschwamm. Aber auch diesen bekämpft man lieber so schnell wie möglich. Sie sind sich im Aussehen sehr ähnlich. Der Kellerschwamm ist merklich dünner und verändert die Farbe der Oberfläche, auf der er sich festsetzt, viel schneller als der Hausschwamm. Außerdem ist der Kellerschwamm stärker von der Feuchtigkeit abhängig.

Wie erkennt man Pilze im Haus?

Sowohl der Hausschwamm als auch der Kellerschwamm unterscheiden sich vom typischen schwarzen Schimmel durch ihre auffällige Größe und Vorliebe für Holz. Achten Sie auf diese Anzeichen, um zu wissen, ob Ihr Haus von Pilzen befallen ist:

  • Eine runde oder ovale rostbraune, lockere Masse mit weißgrauen Rändern
  • Die Holzstruktur Ihres Fußbodens, Treppen, Holzbalken ändert sich
  • Löcher und Risse im Holz
  • Ein muffiger Geruch
 

Wenn Sie einen Pilz in Ihrem Haus bemerken, haben Sie mit ziemlicher Sicherheit ein Feuchtigkeitsproblem. Die Botschaft lautet, schnell zu reagieren, denn die Pilze können irreparable Schäden in Ihrer Wohnung anrichten. Pilze zerstören alles, was auf ihrem Weg liegt. Außerdem führen die Pilzsporen zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen, wenn man sie einatmet.

Was ist die Ursache für Pilze im Haus?

Pilze mögen feuchte Stellen. Der Kellerschwamm sogar etwas mehr als der klassische Hausschwamm. Wenn die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus extrem hoch ist, höher als 70 %, können Pilze auftreten. Ein unbehandeltes Feuchtigkeitsproblem in Ihren Wänden, ein Wasserleck oder ein nasser Keller, ob in Kombination mit unzureichender Belüftung oder nicht, bieten die perfekte Umgebung für das Wachstum von Pilzen. Und erst recht, wenn viel Holz, Papier oder Pappe vorhanden ist.

Pilze können durch Kondenswasser, aufsteigende Feuchtigkeit, eindringende Feuchtigkeit und einen feuchten Keller entstehen. Im schlimmsten Fall ist es sogar eine Kombination von Feuchtigkeitsproblemen.

Wie kann man Pilze vermeiden?

Es gibt mehrere Lösungen, um die Ansiedlung von Pilzen zu verhindern:

  • Häufig von Pilzen befallene Orte wie Badezimmer, Küche oder Keller regelmäßig lüften.
  • Pilze entwickeln sich an feuchten Orten. Achten Sie immer auf Leckagen oder Wassereintritt.
  • Holzscheite in der Garage statt im Keller lagern, um einem Pilzbefall vorzubeugen.
  • Halten Sie Holz in gutem Zustand, indem Sie es regelmäßig mit einem speziellen Produkt behandeln.

Wie kann man Pilze im Haus bekämpfen?

Um Pilze wie den Hausschwamm und den Kellerschwamm zu bekämpfen, muss zunächst das zugrunde liegende Feuchtigkeitsproblem behandelt werden. Denn ohne Feuchtigkeit können sich keine Pilze entwickeln. Nur das Entfernen des Fruchtkörpers, der rostbraunen Masse, bringt nichts.

Vor Beginn einer Pilzbehandlung ist eine fachliche Begutachtung des Feuchtigkeitsproblems erforderlich. Abhängig vom Ergebnis dieser Analyse kann die am besten geeignete Behandlung bestimmt werden.

Können Sie Pilze im Haus selbst entfernen?

Sie können Produkte gegen Pilze und Schimmelpilze kaufen, aber sie bieten Ihnen keine dauerhafte Lösung. Außerdem können Sie den Pilzbefall noch verschlimmern, wenn Sie es falsch machen.

Wollen Sie die Pilze endgültig loswerden? Dann brauchen Sie eine Behandlung gegen das Feuchtigkeitsproblem und nicht nur eine vorübergehende Lösung für den Pilz im Haus.

Außerdem läuft vieles nicht so, wie Sie es sich erhofft haben, wenn Sie selbst Hand anlegen:

  • die Pilzsporen der Pilze breiten sich weiter aus,
  • Ihre Gesundheit leidet, wenn Sie Pilze wegbürsten,
  • Sie zerstören nicht alle Hyphen,
  • im Laden gekaufte Produkte verlangsamen nur die Ausbreitung von Pilzen.

Warum sollten Sie Pilze im Haus bekämpfen?

Pilze wachsen sehr schnell, sind aber oft gut versteckt. Sie mögen feuchte, schlecht belüftete und dunkle Stellen. Deshalb sind Haus- und Kellerschwämme meist schon tief in die Wände und Holzoberflächen eingedrungen, bevor man sie überhaupt bemerkt. Das Vorhandensein von Pilzen kann schwerwiegende Folgen für Ihre Wohnung und Ihre Gesundheit haben.

Die Folgen von Pilzen fĂŒr Ihre Wohnung

Mehrere braune Pilze auf einem hölzernen Fensterrahmen

Die Folgen des Hausschwamms oder des Kellerschwamms können verheerend fĂŒr Ihr GebĂ€ude sein. Das Holzwerk wird gefĂ€hrlich geschwĂ€cht. Wenn Pilze die Struktur tragender Elemente in Ihrem Haus befallen, kann dies katastrophale Folgen fĂŒr Ihr Haus haben. Pilze ernĂ€hren sich von Holzfasern und verursachen gleichzeitig HolzfĂ€ule.

Kurz gesagt, der Haus- und Kellerschwamm vernichtet alles, was ihm in den Weg kommt:

  • Die Holzstrukturen
  • Die Putzarbeiten
  • Das Mauerwerk

 

Alle Materialien, in denen Holz ein Bestandteil ist, wie Fußböden, Treppen, WĂ€nde, Fußleisten usw. werden schließlich von den Pilzen pulverisiert. Der Hausschwamm und der Kellerschwamm sind so stark, dass sie sich sogar durch Putz und Mauerwerk bewegen können. Auf diese Weise breiten sich die Pilze in den WĂ€nden Ihres Hauses aus und befallen auch anderswo gesundes Holz. Das Holz in Ihrem Haus bricht, wird weich, verliert seine TragfĂ€higkeit und kann die StabilitĂ€t Ihres Hauses ernsthaft gefĂ€hrden.

Die Auswirkungen von Pilzen auf Ihre Gesundheit

Puffer in der Hand zum Schutz vor den Auswirkungen von Pilzen

Pilze sind mindestens genauso gefĂ€hrlich fĂŒr Ihre Gesundheit. Die Sporen, die ein Pilz verbreitet, können zu verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden fĂŒhren:

  • Infektionen der Atemwege
  • Atembeschwerden
  • EntzĂŒndung der Alveolen
  • Juckreiz
  • Ekzem
  • Allergie
  • BeeintrĂ€chtigtes Immunsystem

 

Die Gesundheitsrisiken, die mit dem Vorhandensein eines Pilzes in Ihrem Haus verbunden sind, sind immens. Ist es schon zu spĂ€t und haben sich Pilze in Ihrem Haus angesiedelt? Dann handeln Sie sofort. Je frĂŒher Sie Pilze entfernen lassen und das zugrunde liegende Feuchtigkeitsproblem angehen, desto besser fĂŒr Ihre Gesundheit.

Schützen Sie Ihr Zuhause und Ihre Gesundheit

Versuchen Sie in erster Linie, Feuchtigkeitsproblemen und Pilzen vorzubeugen. Haben Sie bereits Feuchtigkeit im Haus? Glauben Sie, dass Pilze an einer feuchten Wand oder in Ihrem feuchten Keller wachsen? Wenden Sie sich dann so bald wie möglich an einen Feuchtigkeitsexperten, um das Feuchtigkeitsproblem zu lösen.
Gratisgutachten

Artikel teilen ĂŒber
Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Gutachten an
Vielen Dank!

Sie haben ein Gratisgutachten fĂŒr Ihr Feuchtigkeitsproblem angefordert.

Loading...
Oops!

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

KĂŒrzlich erschienene Artikel

1
Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Gutachten an
Vielen Dank!

Sie haben ein Gratisgutachten fĂŒr Ihr Feuchtigkeitsproblem angefordert.

Loading...
Oops!

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Loading Een ogenblik geduld
De pagina wordt geladen
Loading