Zurück zur Übersicht
Holzfäule an einer hölzernen Dachkonstruktion

Holzfäule: alle Geheimnisse gelüftet

07/07/2022
Folgen von Feuchtigkeit

Als ob Schimmel, Salpeter, Schädlinge und die gesundheitlichen Folgen noch nicht genug wären, kann Feuchtigkeit auch Holzfäule verursachen. Denn wenn Holz längere Zeit Feuchtigkeit ausgesetzt ist, kann es anfangen zu faulen. Aber wieso? Und können wir es erkennen und behandeln? Oder besser noch, wie können wir das verhindern? Unsere Feuchtigkeitsexperten beraten Sie.

Wie entsteht Holzfäule?

Holzfäule ist die Folge eines zu hohen Feuchtigkeitsgehaltes und der daraus resultierenden Schimmelbildung. Sie können sich beruhigen: Holz verrottet nicht sofort. Holzfäule kann erst entstehen, wenn das Holz über einen längeren Zeitraum feucht gewesen ist.

Und doch gibt es eine Reihe von Faktoren, die Holzfäule begünstigen:

  • Feuchtigkeitsgehalt
Ab einem Feuchtigkeitsgehalt von 20 % kann Holzfäule auftreten.
  • Temperatur
Holzfäule gedeiht am besten bei Temperaturen zwischen 5°C und 40°C.
  • Sauerstoff
Je sauerstoffreicher die Luft ist, desto leichter breitet sich Holzfäule aus.
 

Die Geschwindigkeit, mit der sie voranschreitet, hängt von der Holzart ab. Hartholz sind im Allgemeinen widerstandsfähiger gegen Holzfäule als Weichhölzer. Die Holzzusammensetzung ist daher auch ein wichtiger Faktor im Fäuleprozess.
 

Neben dem Vorhandensein einiger natürlicher Elemente wie dem Feuchtigkeitsgehalt, der Temperatur und dem Sauerstoffgehalt spielen auch andere Faktoren eine Rolle. Beispielsweise können Baufehler oder übermäßige Bepflanzung die Ursache für Holzfäule sein. Eine unzureichende Instandhaltung kann ebenfalls schwerwiegende Folgen haben.

Wie kann man Holzfäule erkennen?

In einigen Fällen besteht kein Zweifel. Sie schauen sich das Holz an und Sie sehen Holzfäule. In anderen Situationen ist die Holzfäule subtiler oder nur in einem weniger fortgeschrittenen Zustand. So weit, so gut. Achten Sie besonders auf diese Zeichen:

  • Braune oder schwarze Verfärbung
  • Risse
  • Blasen
  • Klemmende Fenster und Türen

Mann kontrolliert Holzfäule mit einem Schraubenzieher

Bemerken Sie eines der oben genannten Alarmsignale? Untersuchen Sie die Angelegenheit dann noch etwas weiter. Drücken Sie mit dem Finger oder einer Schere oder Schraubenzieher ins Holz. Auf diese Weise können Sie die weichen Stellen leicht fühlen.

Je früher Sie beschädigtes Holz bemerken, desto schneller können Sie handeln. Und doch ist es nicht immer einfach. Nicht einmal mit der obenstehenden Liste. Manchmal entwickelt sie sich an einer Stelle, an die Sie nicht oft hinkommen oder hinsehen. Denken Sie nur an eine Dachkonstruktion aus Holz. In diesen Fällen kann sich das Problem oft ungestört ausbreiten, ohne dass Sie es bemerken. Haben Sie ein Problem mit eindringendem Regenwasser oder einem undichten Dach? Dann schieben Sie die Angelegenheit nicht auf die lange Bank. Und verhindern Sie, dass das Feuchtigkeitsproblem noch mehr Schaden anrichtet.

Wie können Sie Holzfäule behandeln?

Die erste Frage, die Sie sich stellen sollten, lautet: „Befindet sich die Holzfäule an einem für die Struktur Ihres Hauses wesentlichen Element oder nicht?“

  • Ja, dann empfehlen wir, einen Fachmann mit der Beseitigung der Holzfäule zu beauftragen.
  • Nein, dann können Sie es ruhig selbst versuchen.

Selbst Holzfäule behandeln (unsere Tipps!)

Heutzutage gibt es viele verschiedene Produkte auf dem Markt. Sie sind alle im Baumarkt erhältlich.

Was Sie zur Selbstbehandlung von Holzfäule benötigen

  • Meißel
  • Holzfäulestopper (erhältlich im Baumarkt)
  • Holzfäulespachtel (erhältlich im Baumarkt)
  • Sandpapier
  • Handfeger
  • Pinsel
  • Spachtel
  • Handschuhe
  • Schleifmaschine

Alles im Haus? Dann kann es losgehen!

Holzfäule selbst behandeln: Der Schritt-für-Schritt-Plan!

Mann entfernt Holzfäule von einem Fensterrahmen
SCHRITT 1: Holzfäule entfernen

Verwenden Sie Ihren Meißel, um die Holzfäule herauszustechen. Entfernen Sie alle weichen, faulenden Teile. Hören Sie nicht beim beschädigten Holz auf, sondern entfernen Sie auch zwei Zentimeter gesundes Holz, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Lieber zu viel wegnehmen als zu wenig. Denn sonst fault das Holz einfach weiter. Eventuell können Sie auch mit einem Farbschaber oder einem Messer arbeiten.
 

SCHRITT 2: Reinigen Sie Ihre Arbeitsoberfläche

Bevor Sie mit der effektiven Behandlung fortfahren, ist es wichtig, den gesamten Schmutz zu entfernen. Prüfen Sie auch, ob das Holz trocken ist, nur dann können Sie mit der effektiven Behandlung fortfahren.

Ist das Holz noch nicht trocken? Verwenden Sie bei Bedarf einen Föhn, um den Vorgang zu beschleunigen.
 

SCHRITT 3: Holzfäulestopp auftragen

Mit einem solchen Mittel imprägnieren Sie das Holz. Dieses Mittel dringt tief in das Holz ein und verhindert zukünftige Schäden. Verwenden Sie einen Pinsel, um das Produkt aufzutragen. Dann gut trocknen lassen.
 

SCHRITT 4: Reparieren Sie die Löcher

Was brauchen Sie dafür? Füllstoff für Holzfäule. Dies wird die Löcher mit einem Spachtelmesser füllen. Genauso wie das Verputzen einer Wand. Lesen Sie sich die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Spachteln beginnen!
 

SCHRITT 5: Einfach schleifen!

Sehen Sie, Sie sind fast fertig. Nachdem der Holzfäulespachtel gut getrocknet ist, können Sie mit dem Finish beginnen. Verwenden Sie dazu Schleifpapier und/oder eine Schleifmaschine.

Wie können Sie sie verhindern?

Gefällt Ihnen der Grundsatz „Vorbeugen ist besser als heilen“ auch? Dann haben wir einige Tipps für Sie!

TIPP 1: Halten Sie Ihr Holz so trocken wie möglich

Schützen Sie Ihr Holz mit Farbe, Lack oder Beize. So kann es Feuchtigkeit besser abhalten. Wussten Sie, dass ein heller Lack weniger schnell versiegelt als ein dunkler?

TIPP 2: Gehen Sie Ihr Feuchtigkeitsproblem sofort an

Holzfäule ist eine direkte Folge eines Feuchtigkeitsproblems. Je früher Sie ein Feuchtigkeitsproblem angehen, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie weitere Schäden verursacht.

TIPP 3: Sorgen Sie für eine gute Instandhaltung

Überprüfen Sie das Holz in oder an Ihrem Haus jährlich, vorzugsweise vor dem Winter. So können Sie schnell eingreifen, bevor die nassesten Monate kommen.

TIPP 4: Vermeiden Sie, dass Pflanzen gegen Holz wachsen

Efeu kann eine wunderbare Wirkung haben, aber es lauern auch Gefahren. Beispielsweise kann die Bepflanzung gegen Holz zu Schäden führen.

Vermeiden Sie Holzfäule und gehen Sie jetzt gegen Feuchtigkeit vor

Es besteht kein Zweifel: Ein Feuchtigkeitsproblem sofort anzugehen, vermeidet viel nachträglichen Ärger. Wir glauben, dass feuchtigkeitsfreies Wohnen ein Grundrecht ist. Deshalb kommen unsere Murprotec Feuchtigkeitsexperten kostenlos zu Ihnen, um das Feuchtigkeitsproblem aufzunehmen und mit Ihnen die am besten geeignete Behandlung zu besprechen. Jedes Jahr machen wir durchschnittlich rund 4.100 belgische Familien wieder feuchtigkeitsfrei. Und das seit mehr als 65 Jahren. An Erfahrung mangelt es nicht!
Sie sich das Gratisgutachten nicht engehen

Artikel teilen über
Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Gutachten an
Vielen Dank!

Sie haben ein Gratisgutachten für Ihr Feuchtigkeitsproblem angefordert.

Loading...
Oops!

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kürzlich erschienene Artikel

GRATISGUTACHTEN
Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Gutachten an
Vielen Dank!

Sie haben ein Gratisgutachten für Ihr Feuchtigkeitsproblem angefordert.

Loading...
Oops!

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Loading Een ogenblik geduld
De pagina wordt geladen
Loading
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website zu ermöglichen. Cookies sind Dateien, die in Ihrem Browser gespeichert und von den meisten Websites verwendet werden, um Ihr Weberlebnis individuell anpassen. Durch die fortgesetzte Nutzung unserer Webseite, ohne die Einstellungen zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Cookie-Richtlinie